Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vibrationsplatten – mit wenig Zeitaufwand zu sensationellen Ergebnissen

VibrationsplattenVibrationsplatten gehören zu den relativ neuen Geräten auf im Fitnessbereich. Mit Hilfe der Vibrationswellen wird während der Übungen die Tiefenmuskulatur beansprucht. Langfristig und regelmäßig ausgeführt, hilft das Training nicht nur beim Muskelaufbau und gegen Rückenschmerzen, sondern ein Abnehmen durch Vibration ist ebenfalls möglich. Erfahren Sie nun mehr über die Funktionsweise einer Vibrations-, bzw. Rüttelplatte, für wen sich die Anschaffung eines solchen Fitnessgerätes besonders lohnt und wo Sie Vibrationsplatten besonders günstig kaufen können.

Vibrationsplatte Test 2019

Wie funktioniert eine Vibrationsplatte?

VibrationsplattenErstmalig genutzt wurde das Vibrationstraining für das Training russischer Astronauten, die im Weltall enormen körperlichen Belastungen ausgesetzt sind. Durch das „Durchrütteln“ werden im Körper zahlreiche Muskeln angesprochen, die bei normalen Muskelbewegungen im Sport kaum gleichzeitig aktiviert werden können. Durch die schnellen Auf- und Abwärtsbewegungen dehnen sich die Muskeln reflexartig und ziehen sich danach wieder zusammen und selbst die Tiefenmuskulatur muss beim Ausgleich mitarbeiten. Anders formuliert gerät der Körper aus dem Gleichgewicht und die Muskulatur wird beansprucht, damit der Körper wieder in sein Gleichgewicht zurückfindet.

» Mehr Informationen

Nun dürfen Sie sich dieses Training allerdings nicht so vorstellen, dass Sie sich einfach auf die Vibrationsplatte stellen und das überschüssige Fett an Bauch, Beinen und Po einfach verschwindet. Zwar verbrennt der Körper durch das Ausgleichen der ruckartigen Bewegungen jede Menge Energie, doch bewegen müssen Sie sich auf einer Rüttelplatte dennoch, um in einem Vibrationstrainer Test eine entsprechende Wirkung zu erzielen oder mit Vibrationsplatten abnehmen möchten. Entsprechende Bauch-, Bein- oder Rückenübungen sowie Tipps finden Sie auf diversen Videoplattformen (YouTube Video, Vimeo, etc.) im Internet.

Hinweis: Falls Sie sich nun fragen, wie oft und wie lange Sie die Übungen durchführen sollten: zu Beginn genügen laut einem Vibrationsplatte Test zwei bis drei Einheiten pro Woche für jeweils zehn Minuten. Sobald Sie sich sicherer fühlen und das Gefühl haben, dass die Muskulatur beim Bein- oder Rückentraining zu wenig beansprucht wird, können Sie die Anzahl oder Dauer der Übungen beliebig steigern.

Vibrationsplatte Training: was bringt das?

Eine Sache sei vorher klargestellt: Vibrationsplatten eignen sich ausschließlich zur Verbesserung der Kraft; die Ausdauer wird durch ein Vibrationsplatte Training nicht verbessert und muss separat in Form von Ausdauersport wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen trainiert werden. Neben einer Verbesserung der Kraft der gesamten Muskulatur wirkt sich ein regelmäßiges Training in einem Vibrationsplatten Test außerdem positiv aus durch:

» Mehr Informationen
  • Straffung des Bindegewebes (weniger Cellulite, Dehnungsstreifen, etc)
  • Verbesserung der Haltung
  • weniger Rückenschmerzen
  • Schulung von Gleichgewicht und Koordination
  • Verbesserung oder Erhalt der Beweglichkeit
  • Anregung von Stoffwechsel und Fettverbrennung
  • Förderung der Durchblutung

Hinweis: Nicht geeignet oder gar gesundheitsschädlich ist das Training auf einer Vibrationsplatte vertikal für gänzlich untrainierte Personen. Hier ist die Muskulatur mitunter so schwach ausgebildet, dass der Körper die schnellen Bewegungen nicht ausreichend abfedern kann. Die Folge können Schäden an den Gelenken oder Knochen sein. Falls Sie also noch nie Sport betrieben haben oder nach einer längeren Pause wieder mit dem Training beginnen möchten, dann sind zunächst Übungen wie Kniebeugen oder Liegestütze ohne Gerät sinnvoll.

Beispiele für Übungen mit einer Vibrationsplatte

Um einen ersten Eindruck von den Bewegungsabläufen eines Trainings mit einer Vibrationsplatte zu bekommen, erhalten Sie nachstehend eine Tabelle mit gängigen Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene, die in fast jedem Vibrationsplatte Test durchgeführt werden:

» Mehr Informationen
Übung Ausführung
Stand Schulterbreit auf die Vibrationsplatte stellen und die Muskulatur anspannen. Der Rücken ist gerade und der Blick richtet sich nach vorne. Diese Übung eignet sich hervorragend als erste Übung zum Aufwärmen und als letzte Übung zum Abkühlen.
Kniebeuge Beine schulterbreit auf die Platte stellen und in die Knie gehen. Die Arme dabei nach vorne gestreckt lassen. Achtung: die Knie sollten bei dieser Übung niemals über die Füße herausragen!
Ausfallschritte Ein Bein auf die Vibrationsplatte stellen und das andere nach hinten versetzt auf dem Boden belassen. Bein und Po anspannen und den Blick in aufrechter Haltung nach vorne richten.
Planks Beide Hände in der typischen Liegestützposition auf die Vibrationsplatte  legen. Ellenbeugen leicht anwinkeln und den Plank für einige Sekunden halten. Fortgeschrittene können sich auch an klassischen Liegestützen mit Vibration versuchen.

Vor- und Nachteile von Vibrationsplatten

  • Tiefenmuskulatur wird beansprucht
  • gesundheitsfördernde Wirkung in Bezug auf Koordination, Beweglichkeit, etc.
  • regt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an à mit Vibrationsplatten abnehmen ist definitiv möglich
  • perfekt gegen Verspannungen
  • teurer in der Anschaffung als andere Fitnessgeräte
  • völlig Untrainierte sollten zunächst ohne Vibrationsplatte vertikal trainieren

Verschiedene Hersteller im Vibrationsplatten Vergleich

Im Gegensatz zu anderen Fitnessgeräten ist die Anzahl der Anbieter einer 3D Vibrationsplatte oder 4D Vibrationsplatte relativ überschaubar. In einem Vibrationsplatten Test oder Vibrationstrainer Test schneiden vor allem Modelle der folgenden Anbieter regelmäßig als Vibrationsplatten Testsieger ab:

» Mehr Informationen
  • ANCHEER
  • Sportstech
  • Bluefin
  • VITAL maxx / VITALmaxx
  • Elitum
  • Power maxx / Powermaxx
  • Skandika
  • Vitali Fit / VitaliFit
  • Flyelf
  • MUPAI

Eine gute Vibrationsplatte für die Ergänzung des wöchentlichen Trainingsplans muss nicht sehr teuer sein. Für Preise zwischen 50 und 100 Euro können Sie für das Büro oder das Wohnzimmer Vibrationsplatten kaufen. Im direkten Preisvergleich sind Marken wie Flyelf oder MUPAI beispielsweise eher günstig.  Hersteller wie Bluefin und skandika gehören in die oberste Preisklasse, bieten in einem Vibrationsplatte Test für den höheren Preis aber jede Menge Zusatzfunktionen und liefern einen ausgeklügelten Plan für Übungen gleich mit.

Testberichte und Erfahrungen bisheriger Sportler, die mit einer Vibrationsplatte trainieren sind fast ausschließlich positiv. Ein klarer Vibrationsplatten Testsieger kann in Bezug auf die Marke jedoch nicht festgestellt werden. Viele Frauen berichten durch das regelmäßige Training von einer deutlich höheren Festigkeit an Bauch, Beinen und Po, einer merklichen Zunahme der Kraft und einer aufrechteren Haltung im Alltag. Die meisten Sportler nutzen das Training allerdings nur aus Ergänzung zum bereits bestehenden Sportprogramm und betreiben gleichzeitig mindestens eine weitere Sportart. Selbst die beste Vibrationsplatte kann den Körper alleine also nicht stählen.

Vibrationsplatten günstig kaufen und Geld sparen

Einzelne Vibrationsplatten finden sich hin und wieder in Supermärkten wie Aldi, Lidl oder Real, bei Tchibo, OTTO oder auf Homeshoppingsendern wie QVC oder HSE24. Bei diesen Anbietern beschränkt sich die Auswahl jedoch häufig auf nur wenige Modelle, manchmal sogar ausschließlich auf die neueste Empfehlung der Stiftung Warentest. Gebraucht auf Plattformen wie eBay Kleinanzeigen erhalten Sie zumeist keine Garantie auf Ihr Gerät und gehen je nach Herkunft und Herstellung des Vibrationsplatte sogar ein Sicherheitsrisiko ein. Wirklich empfehlenswert ist daher ein versierter Online Shop im Internet, der sich auf Fitnessgeräte oder Sportlerbedarf spezialisiert hat und daher bei Bedarf eine individuelle Kaufberatung geben kann. Denken Sie dabei nicht nur an größere Anbieter wie Decathlon, sondern ziehen Sie auch kleinere Unternehmen für den Kauf Ihres neuen Trainingsgerätes in Betracht. Durch einen geschickten Preisvergleich und den zumeist kostenlosen Versand lassen sich beim Vibrationsplatten kaufen im Internet einige Euro sparen.

» Mehr Informationen

Hinweis: Falls Sie noch immer an der Wirkung des Trainings mit einer Vibrationsplatte zweifeln, dann halten Sie im Internet Ausschau nach einem Vibrationsplatte Vorher Nachher – Vergleich. In Kombination mit einem moderatem Ausdauertraining und einer ausgewogenen Ernährung lassen sich phänomenale Ergebnisse erzielen!

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen