Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sporteinlagen – für den zusätzlichen Boost beim Lauftraining

SporteinlagenEinlagen sind längst nicht mehr nur hellbraun aus Kork für die Schuhe der Großeltern, sondern bieten auch jungen Sportlern vielfältige Möglichkeiten, den Fuß und das Sprunggelenk beim Training zu unterstützen. Herkömmliche Einlagen für Sportschuhe aus dem Direkt- oder Onlinehandel dürfen allerdings nicht mit den Modellen verwechselt werden, die der Orthopäde bei einer Fußfehlstellung verschreibt. Erfahren Sie nun mehr über die Unterschiede zwischen den verschiedenen Typen von Schuheinlagen Sport, wann und warum Einlagen Tragen beim Laufen oder anderen Sportarten sinnvoll ist und wo Sie eine sehr gute Sporteinlage billig und dennoch qualitativ hochwertig kaufen können.

Sporteinlage Test 2019 / 2020

Sind Einlagen für Schuhe sinnvoll?

SporteinlagenIm Falle einer Fußfehlstellung sind Einlagen nicht nur sinnvoll, sondern unbedingt notwendig, um Schmerzen in Füße, Knien und Hüfte sowie Rückenschmerzen zu vermeiden. Bei einem gesunden Fuß liegt die Wahl bei Ihnen. Grundsätzlich spricht jedoch nichts gegen den Einsatz von Sporteinlagen Gel oder einem anderen Material beim Laufen oder einer anderen Sportart.

» Mehr Informationen

Besonders bei schnellen und komplexen Bewegungen sind die Gelenke, Sehnen und Bänder enormen Kräften ausgesetzt. Eine beste Sporteinlage kann Sprünge abdämpfen, für mehr Halt sorgen und den Druck besser auf Ferse, Vorder- und Mittelfuß verteilen. In der Folge können Ihre Bewegungen weicher und besser kontrolliert werden und Sie erhalten einen zusätzlichen Boost beim Laufen. Die Erfahrungsberichte aus einem Sporteinlagen Test lassen außerdem auf einen deutlich höheren Komfort vor allem bei längeren Sporteinheiten schließen.

Hinweis: Doch Einlagen wie lange tragen? Das kommt ganz darauf an, welche Art von Einlagen für Sportschuhe Sie besitzen. Orthopädische Einlagen sollten so häufig wie möglich getragen werden, um die Fußfehlstellung auszugleichen und mögliche Spätfolgen wie Gelenkschäden und Rückenschmerzen zu vermeiden. Individuell angepasste und herkömmliche Schuheinlagen Sport hingegen können auch nur hin und wieder oder ausschließlich für längere Trainingseinheiten genutzt werden.

Welche Typen von Sporteinlagen gibt es?

Insgesamt können Sporteinlagen in drei verschiedene Kategorien eingeteilt werden, die in der nachstehenden Tabelle ein wenig näher erläutert werden:

» Mehr Informationen
Typ Erläuterungen
Herkömmliche Sporteinlagen Die meisten Sportler tragen herkömmliche Sporteinlagen aus dem Handel, die mit einer Schere zurechtgeschnitten und an den Schuh angepasst werden. Am beliebtesten sind laut einem Sporteinlagen Test Geleinlagen, die laut den Erfahrungen und Bewertungen von Läufern und anderen Sportlern einen besonderen Tragekomfort mit sich bringen.
Individuell angepasste Sporteinlagen Individuell angepasste Einlagen für Laufschuhe oder andere Sportschuhe sind deutlich teurer und werden von einem geschulten Orthopäden von den Zehen bis zur Ferse an Ihren Fuß angepasst. Dieser Typ kommt insbesondere dann in Frage, wenn mit den Einlagen im Sportschuh oder einer herkömmlichen Sporteinlage Probleme wie Druckstellen oder Schmerzen in den Gelenken auftreten.
Orthopädische Einlagen Orthopädische Einlagen sind ein Sonderfall und kommen als Behandlungsmethode bei einer Fußfehlstellung wie einem Spreizfuß oder Senkfuß in Frage. In der Regel müssen Sie die Kosten für diese Variante nicht selbst übernehmen. Ihr behandelnder Orthopäde stellt Ihnen ein Rezept aus, welches Sie bei einem speziellen Schuhmacher einlösen können. Lediglich ein kleiner Zusatzbeitrag, der in den meisten Fällen zwischen fünf und zehn Euro beträgt, muss von Ihnen selbst übernommen werden. Doch orthopädische Einlagen wie oft erneuern? In der Regel genehmigen Krankenkassen im selben Jahr ein zweites Rezept für Einlagen aufgrund einer Fußfehlstellung.

Hinweis: Besprechen Sie mit dem Orthopädietechniker unbedingt, für welche Art von Fitnessschuhen Sie die Einlagen nutzen möchten. In der Regel kommen für einen Sportschuh andere Materialien zum Einsatz als für einen Alltagsschuh.

Hinweis: In welche Schuhe passen Einlagen? Theoretisch passen Einlagen in alle Arten von geschlossenen Schuhen, sofern Sie die mitgelieferte Einlegesohle vorher entfernen. Falls der Schuh ohnehin schon eng sitzt, sollten Sie insbesondere bei Schuheinlagen Sport auf ein dünneres Modell zurückgreifen, damit die Füße bei Bewegungen ausreichend Platz haben und damit eine Bildung von Druckstellen und Blasen vermieden wird.

Vor- und Nachteile von Sporteinlagen im Überblick

  • mehr Halt und Stützung für Fuß und Sprunggelenk
  • orthopädische Einlagen gleichen eine Fußfehlstellung aus
  • mehr Komfort im Sportschuh
  • je nach Modell ist eine Leistungssteigerung beim Training möglich
  • höhere Dämpfung à Schutz vor Überlastungen
  • zusätzliche Anschaffungskosten

Für welche Sportarten kann ich eine Sporteinlage nutzen?

Insbesondere Sporteinlagen Gel sind recht breit einsetzbar. Üblich sind vor allem Einlagen für Laufschuhe, doch auch bei anderen Sportarten können Einlagen für Schuhe sinnvoll sein, da Sie für mehr Halt, Komfort und eine bessere Dämpfung sorgen. Gängige Sportarten für den Einsatz von Sporteinlagen sind beispielsweise:

» Mehr Informationen
  • Laufen
  • Tennis
  • Fußball
  • Handball
  • Fahrradfahren
  • Golf
  • Wandern
  • (Step-) Aerobic

Bekannte Hersteller von Sporteinlagen im Vergleich

Da Sporteinlagen zu den Empfehlungen leidenschaftlicher Sportler und vor allem Läufer  gehören, ist die Auswahl an Kunststoff-, Geleinlagen und co. im Direkt- und Onlinehandel mittlerweile recht groß. Echte Testsieger in Sachen Komfort und Dämpfung gibt es unter anderen von folgenden Herstellern:

» Mehr Informationen
  • Haix
  • formthotics
  • Movingstar
  • Noene
  • Orthomove
  • Superfeet
  • CURREX
  • Spenco
  • FootActive
  • COLOMAX
  • Mave Athletic
  • Scholl
  • Pedag Performance
  • Active X5

In einem Sporteinlagen Test betrugen die Preise für ein gutes Paar Sporteinlagen zwischen zehn und 20 Euro. Hochwertige Modelle von Marken wie FootActive, CURREX oder Orthomove sind mit 30 bis 40 Euro etwas teurer, bestechen laut dem einen oder anderem Testbericht aber durch einen etwas höheren Komfort und mehr Stabilität im Bereich der Ferse. Personen, die Probleme mit dem Abrollen beim Laufen haben, können mitunter Ihren Laufstil mit einem etwas teureren Modell sogar verbessern.

Hinweis: Was beachten beim Kauf? Achten Sie vor dem Kauf Ihrer Sporteinlagen unbedingt darauf, dass Sie die richtige Größe auswählen. Üblicherweise gibt es eine Sporteinlage für mehrere Größen und muss mit einer scharfen Schere oder einem scharfen Messer an den Schuh angepasst werden. Empfehlenswert ist außerdem auf atmungsaktive Materialien zurückzugreifen. Für eine längere Lebensdauer sollten Sie die Sohlen regelmäßig aus den Schuhen nehmen und auslüften lassen.

Sporteinlagen kaufen und dabei sparen im Onlinehandel

Sporteinlagen gibt es in großer Auswahl bei vielen verschiedenen Internetanbietern. Suchen Sie sich am besten einen Online Shop, der sich auf den Bereich Sport und Fitness spezialisiert hat und Ihnen ggf. bei der Auswahl für Ihren Fuß und Schuh telefonisch oder per E-Mail beratend zur Seite stehen kann. Günstig wird das Bestellen insbesondere dann, wenn Sie die Angebote einem umfassenden Preisvergleich unterziehen und den kostenlosen Versand des jeweiligen Anbieters nutzen. Da es sich bei Sporteinlagen um einen Hygieneartikel handelt, sollten Sie auf die Suche nach Modellen in gebraucht unbedingt verzichten und ausschließlich auf neue Sporteinlagen zurückgreifen.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen