Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Laufsocken – häufig vernachlässigte Funktionsbekleidung für Sportlerfüße

Laufsocken Laufsocken gehören wahrscheinlich zu dem am ehesten vernachlässigten Equipment unter Läufern. Perfekt gedämpfte Schuhe, Joggingtights und Funktionsshirts, aber an den Sprunggelenken blitzen herkömmliche Baumwollsocken hervor. Dabei bieten Laufsocken jede Menge Komfort und sorgen für ein angenehmes Klima im Schuh. Dadurch verlängert sich zum einen die Lebensdauer der Schuhe und zum anderen bleiben Ihre Füße trocken, sodass Scheuerstellen und Blasen keine Chance haben. Erfahren Sie nun mehr über sehr gute Laufsocken, weshalb sich die Anschaffung von speziellen Socken für das Joggen lohnt und welche verschiedenen Arten von Sportsocken derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Informationen, wo Sie Laufsocken günstig bestellen können.

Laufsocken Test 2019

Der Unterschied zwischen normalen Socken und Laufsocken

Laufsocken Auf den ersten Blick ist der Unterschied zwischen einer normalen Socke und einer Funktionssocke je nach Farbe und Modelle kaum erkennbar. Bei genauerer Betrachtung fallen jedoch die kleinen Polsterungen im Bereich der Sohle auf. Besonders

» Mehr Informationen
  • die Ferse und
  • der Ballen

erhalten eine besondere Stütze, weil diese beim Laufen am meisten belastet werden. Darüber hinaus sind Sportsocken nicht aus Schur- oder Baumwolle gestrickt, sondern aus speziellen Geweben, die den Schweiß nach außen leiten und dennoch atmungsaktiv sind. Nähte und ein Gummiband sucht man in einem Laufsocken Test vergeblich – Laufsocken werden auf speziellen Maschinen hergestellt, sodass sich die Socke dem Fuß optimal anpasst und einen idealen Komfort bietet.

Hinweis: Falls Sie sich neue Laufschuhe zulegen möchten, dann probieren Sie die Laufschuhe stets mit Laufsocken an. Durch die höhere Polsterung können sich Größenunterschiede ergeben, die sich erst beim ersten Lauf mit den neuen Schuhen bemerkbar machen.

Vor- und Nachteile von Laufsocken im Überblick

  • atmungsaktiv
  • keine Scheuerstellen à keine Blasen
  • schmiegen sich an den Fuß an
  • mehr Komfort beim Sport
  • längere Lebensdauer der Laufschuhe
  • deutlich strapazierfähiger
  • teurer in der Anschaffung als herkömmliche Baumwollsocken

Welche Arten von Laufsocken gibt es?

Das erste Unterscheidungsmerkmal in Bezug auf Laufsocken ist der Unterschied zwischen:

» Mehr Informationen
  • Laufsocken Herren und
  • Laufsocken Damen

Da sich Laufsocken idealerweise an den Fuß anschmiegen und die Sohle an den entsprechenden Stellen stützen, unterscheiden sich die Laufsocken für Männer und Frauen nicht nur hinsichtlich ihrer Größenauswahl, sondern auch hinsichtlich der Breite und Höhe des Fußes.

Hinweis: Die beste Laufsocke aus einem Testbericht und laut Erfahrungen von Läufern sitzt eng am Fuß, schnürt diesen aber nicht ein. Sobald die Sportsocken beim Tragen mit oder ohne Laufschuhe verrutschen, greifen Sie lieber zu einer Größe kleiner, da sich durch die Reibung unangenehme Blasen bilden können. Laufsocken ohne Gummi und ohne Nährte sind anderen Modellen stets vorzuziehen.

Weitere Unterscheidungsmerkmale zwischen den verschiedenen Typen von Laufsocken erhalten Sie in der nachstehenden Tabelle:

Typ Erläuterungen
Laufsocken mit Dämpfung Laufsocken mit Dämpfung sind etwas dicker als herkömmliche Funktionssocken und sorgen für eine bessere Stützung des Fußes während der Laufeinheiten. Besonders bei langen Laufeinheiten und an kalten Herbst- oder Wintertagen ist ein solches Modell in den meisten Fällen ein eindeutiger Testsieger.  Ebenfalls empfehlenswert sind Laufsocken mit Dämpfung für Personen, die an Gelenkproblemen oder einer Fußfehlstellung leiden.
Laufsocken Thermo Laufsocken Thermo sind für die kalte Jahreszeit ideal. Sie leiten nur den Schweiß, aber nicht die Wärme nach außen und bleiben dennoch atmungsaktiv. Perfekt für Läufe bei Regen, Schnee oder an einfach kalten Tagen.
Laufsocken mit Noppen Laufsocken mit Noppen haben in einem Laufsocken Test ebenfalls einen dämpfenden Effekt und stützen den Fuß zusätzlich zu den Schuhen. Speziell Noppen, die nur im Bereich der Ferse angebracht sind, sorgen für eine bessere Durchblutung der Achillessehne. Wer Probleme mit der Achillessehne oder dem Sprunggelenk im Allgemeinen hat, der sollte ein Modell mit Noppen unbedingt ausprobieren.
Kniestrümpfe zum Laufen Kniestrümpfe für Jogger stützen nicht nur den Fuß, sondern Wade und Schienbein gleich mit. Durch die Kompressionswirkung bis kurz unter das Knie wird die Durchblutung angeregt und die Muskulatur entspannt sich. Funktionsbeleidung mit Kompression kann vermutlich sogar zu einer Leistungssteigerung und zu einer schnelleren Regeneration führen. Eindeutig bewiesen ist diese Wirkung bisher jedoch noch nicht.

Hinweis: Als zusätzliches Extra bei sehr schweißtreibenden Einheiten oder hohen Temperaturen können Sie auf das Material Coolmax zurückgreifen. Diese spezielle Polyesterfaser transportiert die Feuchtigkeit schneller ab als herkömmliche Funktionsfasern. Auch Erfahrungsberichte von Läufern, die zu Schweißfüßen tendieren, berichten positiv über dieses relativ neue Material in im Bereich der Sportbekleidung.


Hersteller von Laufsocken im Vergleich

Bekannte Hersteller von Laufsocken Herren und Laufsocken Damen sind zumeist Unternehmen, die sich in Ihrem Sortiment das Joggen spezialisiert oder einen eigenen Bereich für den Laufsport etabliert haben. Zu den gängigsten Marken aus einem Laufsocken Test zählen unter anderem:

» Mehr Informationen
  • Nike
  • Adidas
  • Puma
  • FALKE
  • Camano
  • Hummel
  • Lacoste
  • Crane
  • I.S
  • Crivit
  • Jako
  • cocain
  • Asics
  • Kalenji
  • X-Socks
  • Salomon
  • Ultrasport
  • Injinji
  • Sigvaris
  • CEP

Fast alle aufgelisteten Hersteller bieten Laufsocken in den unterschiedlichsten Farben an. Beliebt sind in erster Linie:

  • Schwarz
  • Weiß
  • Blau
  • Grün
  • Gelb
  • Orange
  • Pink
  • Rot
  • Neon Farben

Die Preise für ein paar gute Laufsocken ist abhängig vom Typ und vom Hersteller. Herkömmliche Laufsocken mit oder ohne Dämpfung gibt es bereits für unter fünf Euro pro Paar. Laufsocken günstig kaufen ist also in der Regel problemlos möglich. Kompressionsstrümpfe oder Laufsocken mit Noppen im Fersenbereich hingegen kosten in der Regel zwischen 20 und 30 Euro;  bei Anbietern wie Sigvaris oder CEP müssen Sie eventuell sogar mit Preisen von bis zu 50 Euro rechnen.

Wo Laufsocken günstig kaufen?

Wenn Sie Laufsocken kaufen und den einen oder anderen Euro sparen möchten, dann empfiehlt sich der Blick in einen Online Shop, der Sportartikel und Sportbekleidung vertreibt. Hier gibt es zahlreiche Angebote mit oder ohne Großpackung und durch den zumeist kostenlosen Versand kann ein einzelnes Paar Sportsocken in vielen Fällen recht billig erworben werden. Beschränken Sie Ihren Preisvergleich jedoch nicht nur auf große Anbieter von Sportbedarf, sondern schauen Sie auch auf die Internetpräsenz von kleineren Unternehmen, die eventuell ausschließlich Artikel für Läufer und Jogger im Sortiment haben. Ebenfalls hilfreich bei allen Internetanbietern sind die Empfehlungen  und Bewertungen bisheriger Sportler, die Sie in Ihre Auswahl in jedem Fall miteinbeziehen sollten.

» Mehr Informationen

Hinweis: Von Laufsocken gebraucht sollten Sie nicht nur aus hygienischen Gründen Abstand nehmen, sondern auch, weil sich das Material im Laufe der Zeit individuell an den Fuß anpasst.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen