Laufbänder für zuhause: tschüs Wetter, tschüs Clubgebühr

Laufband_für_zuhauseVielleicht gehören auch Sie zu den Menschen, die im Fitnessstudio schon mindestens einmal gedacht haben: So ein Laufband zu Hause zu haben, das wäre doch praktisch. Dann könnte ich mir den Weg hierher und die Mitgliedsgebühren sparen… Dieser Gedanke muss kein Wunsch bleiben. Der Markt ist inzwischen so vielfältig geworden, dass sich jeder Laufbegeisterte das passende Laufband nach Hause holen kann. Egal ob Mietwohnung oder Eigentumsvilla, ob von Nachbarn umgeben oder völlig ungestört: Auch für Sie ist ein geeignetes Gerät dabei. Bei der Auswahl eines Modells hilft Ihnen unser großer Laufband Test weiter. Was Sie sonst noch beachten müssen, wenn Sie ein Laufband für zuhause kaufen wollen, erfahren Sie hier.

Laufband für zuhause im Test 2017

Ergebnisse 1 - 48 von 56

sortieren nach:

Raster Liste

48 | 96 | 144 Ergebnisse pro Seite
Durchschnittliche Bewertung für "Laufbänder für zuhause": (3.5 von 5 Sternen, 48 Bewertungen)

Welche Arten von Laufbändern kann man für zuhause kaufen?

Laufband fuer ZuhauseGrundsätzlich eignet sich jedes Laufband auch für zuhause, aber natürlich passt nicht jedes Gerät zu jeder Wohnsituation. Bei der Auswahl kann es Ihnen helfen, die folgenden Punkte zu bedenken:

  • Wie möchten Sie trainieren – in Bezug auf Laufstil und Geschwindigkeit?
  • Kommt es darauf an, das Gerät möglichst platzsparend unterzubringen?
  • Gibt es Nachbarn im Haus oder gar kleine Kinder in der Wohnung, auf die Rücksicht genommen werden muss?
  • Arbeiten Sie im Home Office und möchten sogar während der Arbeitszeit trainieren können?
  • Spielen für Sie ökologische Aspekte (Energieverbrauch) eine wichtige Rolle?

Wenn Sie sich im Klaren darüber sind, welche Ansprüche Sie an Ihr Laufband für zuhause haben, dann können Sie sich für den entsprechend geeigneten Typ entscheiden.

Zunächst einmal gilt es, zwischen elektrischen Laufbändern und mechanischen Laufbändern zu unterscheiden. Beide eignen sich auch für das Lauftraining in den eigenen vier Wänden, wobei jedoch jeweils unterschiedliche Aspekte im Vordergrund stehen.

Elektrische Laufbänder für zuhause

Elektrische Laufbänder sind der am weitesten verbreitete Typ. Sie bieten sehr viele Vorteile:

  • Auch hohe Geschwindigkeiten (bis zu 20 km/h) sind möglich.
  • Oftmals ist auch eine Steigung ein- und verstellbar.
  • Vorinstallierte Trainingsprogramme bieten Abwechslung und Motivation.
  • Freihändiges Laufen ist möglich.
  • Der Motor läuft sehr leise, sodass Sie die Nachbarn nicht stören und damit auch in der Mietwohnung trainieren können.
  • Viele Modelle sind klappbar.

Hinzu kommt, dass Sie bei den elektrischen Laufbändern eine große Auswahl haben und ein Gerät finden können, das gut zu ihren Trainingsanforderungen passt. Wer ein weniger leistungsstarkes Laufband benötigt, kann dabei meist von einem günstigeren Preis profitieren.

Mechanische Laufbänder für zuhause

Neben den elektrischen gibt es auch mechanische Laufbänder. Sie funktionieren ohne Motor, werden also nur mit Muskelkraft angetrieben. Auch ein mechanisches Laufband kann zuhause von Nutzen sein, wobei jedoch gesagt werden muss, dass aufgrund der Funktionsweise und des höheren Kraftaufwands weder das freihändige Laufen noch sehr hohe Trainingsgeschwindigkeiten möglich sind. Dafür bieten die mechanischen Laufbänder aber andere Vorteile:

  • Sie verbrauchen keine Energie.
  • Sie sind günstiger in der Anschaffung.
  • Die Beinmuskulatur wird besonders gestärkt.
  • Die Geschwindigkeit ist jederzeit voll kontrollierbar.
  • Auch hier sind die meisten Modelle klappbar.

Wer nur gehen, walken oder leicht joggen möchte, ist mit einem mechanischen Laufband für zuhause gut beraten.

Schreibtisch-Laufbänder für zuhause

Ein interessanter Sondertyp des elektrischen Laufbands ist das sogenannte Schreibtisch-Laufband, das entweder bereits mit einer Arbeitsfläche ausgestattet ist oder ganz ohne Handlauf kommt und dadurch unter einen Schreibtisch geschoben werden kann. Wer viel im Home Office arbeitet, für den kann es sich lohnen, ein Schreibtisch-Laufband zu Hause zu haben. Da dieser Typ vordergründig fürs Büro gedacht ist und man beim Arbeiten nur gehen kann, ist die Maximalgeschwindigkeit auf 10 km/h begrenzt. Aber auch für ein lockeres Lauftraining außerhalb der Arbeitszeit reicht das allemal.

Welche Vorteile hat es, ein Laufband zu Hause zu haben?

Ein Laufband zu Hause zu haben bedeutet, unabhängig von Wind und Wetter trainieren zu können – aber auch unabhängig von den Gebühren und Öffnungszeiten der Fitnessstudios. Sie brauchen sich nicht mehr um überfüllte Trainingsräume oder matschige Parkwege zu sorgen. Der Weg zum Training wird extrem verkürzt, ebenso der zur eigenen Dusche nach dem Laufen. Außerdem können Sie, wenn Sie den Standort Ihres Laufbands entsprechend wählen, beim Training fernsehen oder Musik hören, und das ganz nach Ihrem eigenen Geschmack.

Kann es auch Nachteile haben, ein Laufband für zuhause anzuschaffen?

Ein Nachteil bei der Anschaffung eines Laufbands für das Heimtraining sind sicherlich die Kosten. Allerdings können Sie mithilfe eines Preisvergleichs bei den verschiedenen Shops durchaus auch von Vergünstigungen profitieren. Ein weiteres Argument, das viele Leute – die jedoch meist selbst kein Laufband zu Hause haben – immer wieder anbringen, ist dies: „Es ist doch viel schöner, an der frischen Luft zu laufen“. Natürlich ist es das. Aber die Tatsache, dass Sie ein Laufband kaufen, bedeutet ja nicht, dass Sie nie wieder draußen laufen dürfen.

Tipp! Sie müssen es nur nicht mehr bei jedem Wetter – das ist der Unterschied.

Wo kann ich ein Laufband für zuhause kaufen?

Für den Kauf eines Laufbands für zuhause bietet sich ein Online-Shop an. Hier können Sie nicht nur die Erfahrungs- und Testberichte anderer Kunden lesen, sondern müssen sich auch über den Versand keine Gedanken machen. Ein breites Angebot an gebrauchten Laufbändern finden Sie im Kleinanzeigenmarkt. Vor allem bei den Geräten, die schon mal bei Produkttests Testsieger geworden sind, ist die Qualität so gut, dass sie auch nach einigen Jahren noch bestens funktionieren.

Christopeit Skandika AsVIVA
Gründungsjahr 1976 2009 2004
Besonderheiten
  • großer Sporthersteller
  • deutsches Unternehmen
  • Design-Unternehmen
  • Outdoor-Profi
  • führend im Bereich von Fahrräder
  • Fitnessgeräte günstig im Shop

Vor- und Nachteile eines Laufbands für Zuhause

  • Training im Eigenheim
  • breite Produktpalette
  • hoher Platzbedarf

Laufbänder für zuhause – unser Tipp für Sie

Eigentlich scheint die Anschaffung eines Laufbands für zuhause eine rundum positive Sache zu sein. Und dennoch zeigt der nicht zu verachtende Markt für gebrauchte Laufbänder, dass so mancher nach der ersten Euphorie dann doch dem inneren Schweinehund erliegt.

Woran hapert es? Viele Läufer berichten, dass Sie sich zu Hause nicht so gut aufraffen können, sobald sich die Routine einstellt. Ihnen fehlt entweder das Ritual, zum Fitnessstudio zu fahren, oder aber die Gesellschaft anderer Sportler. Diesem Effekt können Sie jedoch vorbeugen:

  1. Trainieren Sie möglichst zu festen Zeiten, also genauso, als ob Sie einen Termin im Fitnessstudio hätten. Das macht Ihr Vorhaben verbindlicher.
  2. Versuchen Sie, für eine geistige Betätigung während des Laufens zu sorgen: Musik, Hörbücher oder Fernsehen lassen Sie schnell die Zeit vergessen.
  3. Melden Sie sich hin und wieder für ein Laufevent an. Das steigert Ihre Motivation und gibt Ihrem Training ein konkretes Ziel.

Neuen Kommentar verfassen