Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

HRM Herzfrequenz Brustgurt Test

No Name HRM Herzfrequenz Brustgurt

No Name HRM Herzfrequenz Brustgurt

Unsere Einschätzung

No Name HRM Herzfrequenz Brustgurt  Test

<a href="https://www.laufband.org/no-name/hrm-herzfrequenz-brustgurt/"><img src="https://www.laufband.org/wp-content/uploads/awards/3469.png" alt="No Name HRM Herzfrequenz Brustgurt " /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Handhabung
Verarbeitung
Preis-Leistung
No Name HRM Herzfrequenz Brustgurt bei Amazon:

Merkmale

  • ANT+ Herzfrequenz Brustgurt
  • Nicht Bluetooth 5 kompatibel

Vorteile

  • Tragekomfort
  • Ergonomie
  • Konnektivität
  • Datenqualität

Nachteile

  • Dysfunktion der automatischen Verbindung
  • Batterieverbrauch durch Always-On, Batteriedeckel

Zubehör

Technische Daten

MarkeNo Name
ModellHRM Herzfrequenz Brustgurt
Aktueller Preisca. 30 Euro

Der BerryKing „Heartbeat“ Brustgurt ist ein Herzfrequenzsensor mit Bluetooth 4.0 und ANT+ Technologie. Er ermöglicht die kabellose Herzfrequenz-Übertragung via Smartphone und App. Womit das Gerät außerdem Herzklopfen bereitet, verrät folgender Text.

No Name HRM Herzfrequenz Brustgurt bei Amazon

  • No Name HRM Herzfrequenz Brus... jetzt bei Amazon.de bestellen
29,79 €
No Name HRM Herzfrequenz Brustgurt bei Amazon:

Ausstattung

Mit dem BerryKing Heartbeat Herzfrequenz-Sensor kann man laut Produktbeschreibung die eigene Herzfrequenz live, in Echtzeit auf der mobilen Trainingsanwendung verfolgen, ablesen, analysieren und teilen (je nach App). Durch Bluetooth Smart werden die Daten kabellos zu einer App im Smartphone, Tablet oder jedem anderen Bluetooth Smart Ready Produkt übertragen, sowie durch die ANT+ Technologie an Garmin, TomTom etc.. Dank weichem Textilgurt mit Einhakmechanismus und selbstwechselbarer Batterie ist für Bewegungsfreiheit und Benutzerfreundlichkeit gesorgt. Der Brustgurt ist wasserfest, Triathlon-geeignet und kompatibel mit u.a.: Garmin, Runtastic, Wahoo, Google Fit und Fitnessgeräten von Schwinn. Ergänzend kann ein Herzfrequenzsensor-Armband genutzt werden. Im Lieferumfang enthalten sind der BerryKing „Heartbeat“ [Brustgurt, Sensor] und die Quickstart Anleitung. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Nutzungseigenschaften

Der Heartbeat Brustgurt lässt sich laut Kundenstimmen auf Amazon sehr angenehm tragen, er ist kaum spürbar. Der Einsatz erfolgt leicht: Gurt anlegen, Bluetooth einschalten, Fitness App starten und loslegen. Die Messungen sind durchgehend, keine Unterbrechungen oder Ausfälle. Die Werte werden zuverlässig und korrekt angezeigt, z.B. im Vergleich zur FitBit Uhr mit minimaler Abweichung von 1-5 Schlägen die Minute. Auch Triathlon-erprobt bewährt sich das Gerät: der Brustgurt ist gut abgedichtet unter dem Neopren. Einzig die Funktion der automatischen Verbindung zur App funktioniert bei vielen Kunden nicht. Man muss den Gurt vor jedem Training manuell mit der App verbinden. Schade ist auch, dass man den Gurt nicht ausschalten kann, außer man entfernt jedes Mal die Batterie. Die Batterie hält lange, doch das Batteriefach ist zu kniffelig. Wir vergeben [wertung_nutzung] von 5 Sternen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Aktuell bekommt man dieses Modell für 30 Euro im Online-Shop von Amazon. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist gut, die zufriedenen Kunden finden den Preis angemessen. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Fazit

Im Vergleich zu anderen Produkten ist der BerryKing Heartbeat ein recht erschwingliches, gut arbeitendes  Power-Produkt – mit annehmbaren Mankos. Klares GO für den Kauf. Wir vergeben aufgrund von Kundenbewertungen und Produktrezentionen 4 von 5 Sternen. Bei Amazon fidnen wir derzeit 907 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.1 Sterne vergeben.

Kommentare und Erfahrungen

  1. Sonja Ve am 12. März 2018

    Ich nutze den BerryKing Heartbeat Brustgurt nun seit fast einem Jahr und kann ihn auf jeden Fall weiter empfehlen. Die Werte stimmen immer überein (mit einem anderen Gurt paralell eingeschätzt) und die Batterie hält auch ca. 5 Moante bei mir (gehe regelmäßig 3 Mal die Woche Laufen). Anfangs hatte ich Probleme mit der Batterie und habe mich dann an den Hersteller gewendet. Das Problem hierbei lag, dass man den Sensor vom Gurt entfernen muss. Wenn man das nicht tut, sendet der Sensor trotzdem weiter Signale und die Batterie entlädt sich (Worte vom Hersteller). Nachdem ich das geändert hatte, hält die Battterie echt lange. Also klare Kaufempfehlung 🙂

    Antworten

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell No Name HRM Herzfrequenz Brustgurt gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?