Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Laufband-Motor überhitzt – Was tun?

MAXOfit LaufbänderEin ausgewogenes Cardio-Training ist mit dem richtigen Laufband kein Problem. Doch je nach Beanspruchung kann es dazu kommen, dass das Laufband ausfällt. Beim genaueren Hinsehen stellen sie unter Umständen fest, dass der Motor überhitzt ist. Doch wie reagieren Sie in dieser Situation richtig? Wie entstehen solche Probleme und vor allem: Gibt es Wege, um ein Überhitzen zu vermeiden? Wir liefern Ihnen nachfolgend einmal sämtliche Infos und klären Sie darüber auf, wie Sie in derlei Situationen reagieren sollten und vor allem, wie Sie vorbeugen, um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen.

Wie entsteht ein überhitzter Motor beim Laufband?

Laufband-Motor überhitzt - Was tun?Während des Gebrauchs eines Laufbandes entsteht typischerweise Wärme. Das ist eigentlich völlig normal, sofern der Motor dabei eine gewisse Temperatur nicht übersteigt. Allerdings gibt es weitere Situationen, die eine Überhitzung des Motors beeinflussen und sogar begünstigen können. Diese sind:

» Mehr Informationen
  • unregelmäßige Reinigung und Wartung des Modells
  • zu starke Gewichtsbelastung
  • schnelle Laufgeschwindigkeit über einen längeren Zeitraum
  • abgenutzte Laufband-Komponenten

Die meisten Laufbänder sind zum Beispiel für ein Höchstgewicht von 80 Kilogramm ausgelegt. Läuft jemand mit einem Körpergewicht von 100 Kilogramm regelmäßig auf dem Laufband, kann dies zwangsläufig zur Überlastung und somit zur Überhitzung des Motors führen. Gleiches gilt für abgenutzte Komponenten. Ein Automotor muss meist auch mehr arbeiten, wenn das Profil der Autoreifen abgefahren ist.

Für gewöhnlich beginnt ein Training mit einer geringen Laufgeschwindigkeit, erhöht sich geringfügig, über einen kurzen Zeitraum und wird dann stufenweise wieder verringert. Läuft der Benutzer jedoch konsequent während des gesamten Trainingszeitraums mit einer hohen Geschwindigkeit, kommt es leicht zur Überhitzung. Derartige Situationen lassen sich leicht vermeiden, indem man die Betriebsanleitung zur Rate zieht. Hierin befinden sich in der Regel Angaben darüber, wie lange ein Laufband betrieben werden sollte. Dementsprechend können Sie auch Ihr Training anpassen.

Hinweis: Dass es ebenso zu einer zu starken Erwärmung des Motors kommen kann, sofern das Gerät nicht regelmäßig gewartet wird, versteht sich im Grunde von selbst. Denn in den meisten Fällen werden etwaige Fehler somit viel zu spät entdeckt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn der Motor akut überhitzt ist

Sofern Sie feststellen, dass der Motor Ihres Laufbandes überhitzt ist, sollten Sie folgende Maßnahmen ergreifen, um einen größeren Schaden zu vermeiden:

» Mehr Informationen
  1. Öffnen Sie den Zugang zum Laufbandmotor, damit dieser abkühlen kann.
  2. Schaffen Sie eine gute Lüftung innerhalb des Raumes.
  3. Überprüfen Sie, ob der Laufband-Gürtel oder der Antriebsriemen die korrekte Spannung aufweisen.
  4. Defekte am Laufband-Gürtel können ebenfalls dafür sorgen, dass der Motor überhitzt. Tauschen Sie diesen gegebenenfalls aus, sofern Sie Risse, starke Abnutzung, oder aber andere Schäden feststellen.

Regelmäßige Wartung ist nicht kompliziert

Um eine fachgerechte Funktion des Laufbandes zu gewährleisten, ist es von Zeit zu Zeit erforderlich, ihm eine gewisse Pflege und Wartung zukommen zu lassen. Für gewöhnlich ist diese mit wenigen Handgriffen erledigt und Sie haben länger Freude an Ihrem Sportgerät. Hier einmal eine Tabelle mit sämtlichen Schritten und wie Sie diese ausführen:

Arbeitsschritt Erklärung
Staub entfernen Nutzen Sie für diese Aufgaben einen Staubsauger, sowie ein feuchtes Tuch und öffnen Sie mit einem Schraubendreher die Motorabdeckung. Entfernen Sie vorsichtig den groben Schmutz mit Hilfe des Staubsaugers. Wischen Sie den Rest des Laufbandes mit einem feuchten Tuch ab. Es genügt, wenn Sie den Motor etwa drei bis vier Mal im Jahr auf diese Weise reinigen. Stellen Sie hingegen fest, dass er überhitzt, kontrollieren Sie einfach, ob der Motorraum voller Staub hängt.
Schmierung erneuern Ist der Laufgürtel nicht genügend geschmiert, kann es ebenfalls zur Überhitzung kommen. Verwenden Sie ein Silikonspray, an dessen Behälter ein dünner Führschlauch befestigt ist. Diesen führen Sie etwa 15 bis 30 Zentimeter unter dem Laufband entlang, um das Trainingsgerät wieder gut zu schmieren. Diesen Vorgang sollten Sie etwa alle vier bis sechs Monate vornehmen. Die Schmiere verteilt sich nach dem Aufsprühen selbständig, indem das Laufband eingeschaltet wird.
Motor-Bürsten checken Diese weisen bei einer konsequenten Überhitzung Brandflecken auf.
Spannung überprüfen Ein zu lockerer, aber ebenso zu gespannter Laufbandgürtel kann für die Überhitzung des Motors sorgen. Stellen Sie hierzu das Laufband auf eine Geschwindigkeit von fünf Stundenkilometer ein und überprüfen Sie, ob das Band durchrutscht, oder nicht. Sollte dies der Fall sein, ziehen Sie mit einem geeigneten Werkzeug die Spannungsschrauben nach. Das Laufband sollte während des Betriebes nicht durchrutschen, sondern flach auf dem Laufband aufliegen und keinerlei Wölbung aufweisen.
Schrauben nachziehen Ein weiterer Schritt besteht darin, regelmäßig sämtliche Schrauben am Laufband nachzuziehen.

Wichtig: Beachten Sie bitte, dass das Laufband während all dieser Arbeiten nicht an eine Steckdose angeschlossen ist. Auf diesem Weg sorgen Sie für die nötige Sicherheit.

Kalibrierung und Controller

Es gibt Laufbänder, bei denen von Zeit zu Zeit eine erneute Kalibrierung erforderlich ist. Wie Sie diese durchführen, entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Laufbandes.

» Mehr Informationen

Eine Alternative besteht darin, den Controller regelmäßig unter die Lupe zu nehmen. Das Steuersystem des Laufbandes kann nämlich ebenso verantwortlich für einen überhitzten Motor sein. Dieser Fehler tritt vor allem dann auf, wenn der Controller oft das Signal erhält, starke Beschleunigungen zu veranlassen. Leider kann man nur wenig gegen diesen Fehler unternehmen, so dass nur ein Austausch die gewünschte Besserung herbeiführt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Totalausfall – Was tun?

Sofern es Ihnen entgangen ist, dass der Motor des Laufbandes überhitzt ist und er vollständig ausfällt, kann es sein, dass er ersetzt werden muss. Nehmen Sie diesen Schritt auf keinen Fall selbst in die Hand, sondern verständigen Sie einen Fachmann.

» Mehr Informationen

Wichtig: Da der Totalausfall des Motors meist auf ein Problem hinweist, welches durch den falschen Umgang herbeigeführt wurde, übernehmen die meisten Hersteller keine Kosten für den Austausch, selbst wenn es dazu innerhalb der Garantiezeit kommt.

Prophylaxe ist besser als Nachsorge

Wenn Sie ein Laufband besitzen, gibt es genügend Maßnahmen, die dazu beitragen, dass Sie möglichst lange Freude an Ihrem Laufband haben. Nutzen Sie diese, um etwaige Schäden im Motor zu vermeiden. Zwar haben Sie immer die Möglichkeit, einen Austausch vorzunehmen, doch sind damit stets etwas höhere Kosten verbunden.

» Mehr Informationen

Weitere Maßnahmen, die Sie immer ergreifen können, bestehen darin

  • den Motor aufzurüsten, insbesondere wenn Sie mit einem höheren Gewicht trainieren,
  • einen externen Lüfter zu installieren, der den Motor während des Betriebes regelmäßig abkühlt,
  • eine laufende Kontrolle der Motor-Temperatur anzustellen, um eine Überhitzung zu vermeiden.

Auf diese Weise können Sie den größten Problemen in jedem Fall aus dem Weg gehen.

Bildnachweise: Adobe Stock / BillionPhotos.com, Amazon/ MAXOfit

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Laufband-Motor überhitzt – Was tun?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen