Crosstrainer – damit beim Training alles rund läuft

CrosstrainerMit einem Marktanteil von mittlerweile rund 70 Prozent haben die Crosstrainer längst den ersten Platz unter den Heimtrainern erobert. Sie liegen damit vor dem Ergometer und auch vor dem Laufband. Neben dem hohen Kalorienverbrauch (bis zu 900 pro Stunde sind möglich) ist es vor allem die ganzheitliche und dabei gelenkschonende Bewegung beim Training, die bei den Nutzern für Begeisterung sorgt. Somit eignen sich Crosstrainer nicht nur zum Abnehmen, sondern auch für die Verbesserung der allgemeinen körperlichen Fitness. Lesen Sie hier, worauf Sie beim Kauf und beim Training achten sollten und welche Geräte bei Crosstrainer Tests besonders gut abgeschnitten haben.

Crosstrainer Test 2017

Wie genau funktioniert ein Crosstrainer?

CrosstrainerDer Crosstrainer wird – ähnlich wie ein mechanisches Laufband – durch die Muskelkraft des Trainierenden angetrieben. Zur Ausstattung gehört ein Schwungrad, das mit seiner Masse für einen gleichförmigen Bewegungsablauf sorgt. Dieses Rad ist mit zwei waagerecht angebrachten Metallstreben verbunden, auf denen sich auch die Fußbretter befinden. Die Pedalstangen wiederum sind mit den senkrechten Armstangen verbunden. Eine spezielle Bremse fängt die Schwungmasse im gewünschten Maße ab und ermöglicht dadurch auch eine Verstellung des Schwierigkeitsgrades. Weil sich beim Training Arme und Beine jeweils diagonal zueinander – also kreuzförmig – bewegen, heißt das Gerät Crosstrainer.

Da die Pedalstangen links und rechts am Schwungrad an unterschiedlichen Stellen befestigt sind, stehen die Füße ebenfalls nicht parallel auf den Fußbrettern. Hierdurch kommt es zu dem typischen ellipsenförmigen Gehen, dessentwegen der Crosstrainer mitunter auch als Ellipsentrainer bezeichnet wird. Das Festhalten der Armstangen ist dabei notwendig, um die Muskelkraft auf das Gerät zu übertragen.

Der genaue Bewegungsablauf variiert jedoch von Crosstrainer zu Crosstrainer. Je nachdem, wo sich das Schwungrad befindet, fällt auch die Schrittlänge unterschiedlich aus. Bei eher kreisförmigen Bewegungen machen Sie als Trainierender verhältnismäßig kurze, hohe Schritte. Je flacher, also ellipsenförmiger der Bewegungslauf des Crosstrainers ist, desto flacher und länger werden auch Ihre Schritte. Dies ist unter anderem für Menschen interessant, die leichte Hüftprobleme haben und daher lieber auf die starke Beugung verzichten möchten.

Bei höherwertigen Crosstrainern gehört auch ein Trainingscomputer zur Ausstattung. Er ermöglicht die Messung der Pulsfrequenz und zeigt wichtige Trainingsdaten wie zum Beispiel die Zeit oder den Kalorienverbrauch an. Je nach dem gewählten Modell stehen zusätzlich zu den Einstellungsmöglichkeiten mitunter auch voreingestellte Trainingsprogramme zur Auswahl.

Welche Vorteile bietet das Training auf einem Crosstrainer?

Dass der Crosstrainer so beliebt ist, hat natürlich seine Gründe. Die Erfahrungen vieler Nutzer haben gezeigt, dass das Training auf dem Crosstrainer insgesamt wesentlich schonender für die Gelenke ist als beispielsweise das Lauftraining auf einem Laufband. Dies liegt daran, dass zwar die Bewegung des Gehens nachgeahmt wird, der Aufprall auf dem Boden jedoch fehlt. Beim Crosstrainer genießen Sie also alle Vorteile des Muskelaufbaus, ohne jedoch die Stoßkräfte in Kauf nehmen zu müssen. Somit ist der Crosstrainer auch für stark übergewichtige Menschen sowie für die Reha nach einer Verletzung gut geeignet.

Crosstrainer_KettlerDie ganzheitliche Muskelbewegung sowohl im oberen als auch im unteren Bereich des Körpers ist es auch, die das Training auf dem Crosstrainer so effizient macht. Obwohl die körperliche Anstrengung scheinbar niedriger ist als beim Workout auf dem Laufband oder Ergometer, werden mehr Kalorien verbrannt. Mit dem höheren Kalorienverbrauch geht auch ein verbesserter Fettabbau einher. Wer also abnehmen möchte, hat mit dem Crosstrainer gute Chancen. Auch die Tatsache, dass hierbei aufrecht trainiert werden kann, wissen viele Nutzer zu schätzen, die ihren Arbeitsalltag überwiegend im Sitzen verbringen.

Tipp! Zu den gesundheitlichen Vorteilen kommt der Umstand, dass ein Crosstrainer relativ kompakt ist und daher in den eigenen vier Wänden wenig Platz wegnimmt. Außerdem ist sein Aufbau weniger komplex als der anderer Fitnessgeräte, und Verschleißteile kommen kaum vor. Dies macht den Crosstrainer zu einem wartungsarmen und langlebigen Fitnessgerät.

Kann das Training mit dem Crosstrainer auch Nachteile haben?

Verschiedene Erfahrungs- und Testberichte zeigen, dass das Workout auf dem Crosstrainer mit zu den gesündesten Varianten im Bereich Fitness gehört. Problematisch kann unter Umständen nur die Schritthöhe werden, wenn Menschen mit Hüftproblemen über längere Zeit ein Modell mit einem kreisrunden Bewegungslauf nutzen. Hier wäre ein Modell mit flachen, langen Schritten vorzuziehen. Ansonsten empfinden manche Nutzer das Laufen auf dem Crosstrainer zunächst als etwas ungewohnt. Dies ändert sich allerdings meist nach einer kurzen Zeit der Eingewöhnung.

Crosstrainer oder Laufband?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn es hängt von Ihren Ansprüchen an das Training ab, ob eher das Laufband oder der Crosstrainer geeignet ist. Grundsätzlich ist jedoch zu sagen, dass die adäquate Vorbereitung auf ein Lauf-Event nur mithilfe eines Laufbands möglich ist, da beim Crosstrainer andere Muskeln beansprucht und die Kräfte anders eingesetzt werden. Andererseits haben viele Menschen, die beim klassischen Lauftraining schnell erschöpft oder gelangweilt sind, mit dem Crosstrainer mehr Spaß am Training – und bleiben daher besser bei der Stange.

Wo kann ich einen guten Crosstrainer günstig kaufen?

Viele der großen Fitnessmarken, die wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen, haben auch Crosstrainer im Programm. So bieten beispielsweise Kettler, Horizon oder Reebok neben Laufbändern Crosstrainer an. Alle drei Marken wurden beim großen Crosstrainer Test der Zeitschrift Fit for Fun lobend erwähnt und eignen sich laut Testberichten bestens für das Training. Auch das beste Modell und damit der Testsieger der Stiftung Warentest ist ein Crosstrainer von Kettler.

Vor dem Kauf empfiehlt sich allerdings ein umfassender Preisvergleich im Internet, z.B. auf www.crosstrainer.net. Dort können Sie Ihren Crosstrainer auch in einem Shop bestellen, was den Vorteil hat, dass dann meist die Kosten für den Versand bereits eingeschlossen sind. Auch Zubehör und Ersatzteile für Ihren Crosstrainer können Sie heutzutage in vielen Fällen online kaufen.

Ultrasport
Christopeit TV Das Original
Gründungsjahr 2009 unbekannt 2009
Besonderheiten
  • auf Sport und Freizeit spezialisiert
  • separater Ersatzteile-Shop
  • großer Sporthersteller
  • deutsches Unternehmen
  • Partner von Amazon
  • günstige Preise

Vor- und Nachteile eines Crosstrainers

  • schonen der Gelenke
  • großes Muskelrepertoir wird angesprochen
  • teuer

Crosstrainer – unser Tipp für Sie

Die Anschaffungskosten für einen guten Crosstrainer für den Hausgebrauch liegen in etwa zwischen 500 und 1000 Euro, Studioqualität kann bis zu 7000 oder 8000 Euro kosten. Wem der Preis für ein neues Gerät zu hoch ist, für den könnte ein gebrauchter Crosstrainer eine sinnvolle Alternative sein, zumal Crosstrainer weniger schnell verschleißen als andere Fitnessgeräte. Wir empfehlen Ihnen in diesem Falle jedoch, besonders genau darauf zu achten, dass alles in Ordnung ist, denn bei Privatverkäufen gelten die handelsüblichen Garantie- und Rücknahmebedingungen meistens nicht.

Zur Unterstützung Ihrer Entscheidung für einen Crosstrainer finden Sie weitere Hinweise zu den verschiedenen Modellen in unserem großen Crosstrainer Test .

Neuen Kommentar verfassen